Donnerstag, 3. Dezember 2009

Haben Sie schon mal "gewichtelt" ?




Liebe RH-Freunde,
Sie haben es vielleicht auf unserer Meldungsseite (Homepage) gelesen:
"Nach dem Ausfall eines wichtigen elektronischen Bauteils der Satelliten-Sendeanlage in Balderschwang, erfolgt der Uplink zum Satelliten zur Zeit provisorisch über das SNG-Fahrzeug von Radio Horeb. Da auch dieses mit 14 Jahren technisch veraltet ist, kommen auf den Sender Investitionen in fünfstelliger Höhe zu."
Herr Pfarrer Kocher hat bei der Mittwochs-Mittagssendung mit Herrn Moch darüber gesprochen, dass ein Betrag von 80.000 € fällig wird, da diverse alte Ausrüstungselemente damit auch ersetzt werden müssen.
Hinzu kommen ja derzeit noch die Restkosten des Neubaus und - wahrscheinlich nicht unerhebliche - Aufwendungen für eine neue Software, die sowohl in Balderschwang wie in München für den täglichen Sendebetrieb installiert wurde … –
Nun wissen wir auch, weshalb es in letzter Zeit solche Probleme mit der Tonqualität und der Fehleranfälligkeit im Programmlauf gab! (Vielleicht hätte man das schon früher wissen, und damit besser mitdenken oder mithoffen können ?!)

Aber nun eine ganz andere Frage:
sagt Ihnen der Begriff "Wichteln" etwas? 
Da werden in einer Gruppe kleine Geschenke in einen gemeinsamen Korb getan und jeder (der etwas beigetragen hat), darf sich später aus diesem Geschenkkorb ein (in der Regel hoffentlich) anderes Geschenkchen herausangeln … und sich daran freuen!


Ob man nun den Nikolaustag oder das herannahende Weihnachtsfest - oder einfach die Adventszeit als eine Gelegenheit zum "Wichteln" hernimmt: wie wäre es, wenn wir zu "dem Sender" (s.o.) - wohl besser: unserem Radio Horeb auch ein solch persönliches Verhältnis pflegen würden?
Von dieser "Tankstelle für die Seele" (Hörerformulierung) profitieren wir alle als RH-Familie - da wäre es adäquat, sich auch ein "Wichtelgeschenk" zu überlegen; z.B.:
- Verschenken von RH-CDs mit Musik oder Vorträgen an solche, die davon auch profitieren können oder sich daran freuen - dies fördert den Auftrag der RM-Sender für eine Neuevangelisation;
- eine Extra-Spende für das arg strapazierte Hörerspendenkonto zur Sicherung der Aktionsfähigkeit des Radios;
- den Vorsatz, sich einmal zu überlegen, ob nicht an irgendeiner Stelle auch der eigene persönliche Einsatz gebraucht sein könnte;
- den Vorsatz, für die "Mission" von Radio Horeb ein eigenes Gedenken in das persönliche Gebets"programm" einzubauen
usw. ....  

Und wann "wichteln" SIE ? 

Keine Kommentare:

Kommentar posten