Samstag, 7. August 2010

Pakistan ruft um Hilfe

Von der Flut in Pakistan sind Millionen Menschen betroffen. Nach dem Nordwesten des Landes erreichten die Überschwemmungen inzwischen auch die weiter südlich gelegenen bevölkerungsreichen Provinzen Punjab und Sindh.
Direkt betroffen ist auch die Diözese Multan von Bischof  Dr. Andrew Francis, der im vergangenen Jahr das neue Medienhaus von Radio Horeb einweihte.
Allein im südlichen Punjab sind mehr als 1,5 Millionen Menschen und mehr als 11.000 Dörfer von der Flutkatastrophe betroffen. Es gibt keine Elektrizität, kein sauberes Wasser, von Telefon und Internet ganz zu schweigen! Das Mobiltelefon ist die einzige Verbindung zur Außenwelt. Auf diesem Weg konnten wir Bischof Dr. Andrew Francis auch erreichen. Im Interview mit Radio Horeb spricht er über die dramatischen Zustände im südlichen Punjab und bittet um dringend benötigte Hilfe!
In dieser Notsituation stellt die katholische Kirche im Punjab eine wichtige Hilfe dar, unterstreicht Bischof Andrew Francis: „Unsere jungen freiwilligen Helfer, als auch die Leute der Caritas, sind permanent im Einsatz, um den notleidenden Menschen zu helfen. In allen sieben Distrikten unserer Diözese sorgen wir für medizinische Hilfe. Was wir dringend benötigen, sind Nahrungsmittel, Unterkünfte und Medikamente.“
Besonders die Not der Frauen, Kinder und alten Menschen bedrückt den Bischof sehr:„Ich kann unter einem Dach schlafen, aber Tausende können das nicht. Eine große Gefahr neben dem ganzen Leid stellen auch agressive Schlangen dar, die die Menschen beißen. An vielen Orten haben wir unsere Kirchen und unsere Schulgebäude zur Verfügung gestellt, um die Leute zu evakuieren. Wir kümmern uns um jeden, wir unterscheiden nicht zwischen Katholiken, Muslimen oder Sikkhs.“


Beitrag von Radio Vatikan

Keine Kommentare:

Kommentar posten