Donnerstag, 10. März 2011

Gebetsaktion für Papst Benedikt XVI.

Im Hinblick auf den ersten offiziellen Staatsbesuch des Papstes in Deutschland will der Verein "Deutschland Pro Papa" eine Gebetsaktion für den Heiligen Vater starten, um für ein gutes Gelingen des Papstbesuches im September zu bitten und die Solidarität mit Benedikt XVI. zu bekräftigen.

In seiner ersten Predigt als Papst sagte Benedikt: „Liebe Freunde! Betet für mich, dass ich euch – die heilige Kirche, jeden einzelnen und alle zusammen – immer mehr lieben lerne.
Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe. Beten wir für einander, dass der Herr uns trägt und dass wir durch ihn einander tragen lernen.“
Oft genug hatte man den Eindruck, dass der Hl. Vater unter ein ganzes Rudel Wölfe gefallen ist. Der Papst hat immer wieder unter Beweis gestellt, dass er nicht die Flucht ergreift. : er war und ist Petrus, der Fels, auf dem der Herr Seine Kirche gebaut hat, die, wie er versprach, selbst die Mächte der Unterwelt nicht überwältigen können. Sicher lenkt er das Schiff der Kirche durch die Stürme unserer Zeit und macht uns Mut, sich offen zu unserem Glauben zu bekennen.

Das Interview, das Martina Kick von Radio Horeb mit der Vorsitzenden Sabine Beschmann führte, ist jetzt auch online abrufbar.
zum Interview
Info Gebetsaktion

1 Kommentar:

  1. Sabine Benedicta Beschmann hat den Pater-Werenfried von Straten-Preis 2011 auf dem Kongreß "Treffpunkt Weltkirche" in Würzburg überreicht bekommen! Herzlichen Glückwunsch -eine verdiente Anerkennung!

    http://www.facebook.com/group.php?gid=123370654354532

    AntwortenLöschen