Donnerstag, 19. Juli 2012

Katholische Medienarbeit in Frankreich


Weihbischof Jean-Yves Nahmias ist Präsident des katholischen Radiosenders Notre Dame in Paris. In einem Interview der "Tagespost" sprach er unter anderem über die Aufgabe des Senders im Rahmen der Neuevangelisierung:

"Die Hälfte der Hörer von Radio Notre Dame ist entweder nicht katholisch oder praktizert den Glauben nicht. Manche gehören überhaupt keiner Religionsgemeinschaft an. Hier wird unserer missionarischer Auftrag deutlich. Denn diese Hörer möchten Anschluss an die Kirche finden. Das Radio macht es möglich. Sie wollen sich mit der christlichen Kultur befassen und suchen moralische Orientierung. Erwachsene Taufbewerber haben mir gesagt, dass sie jahrelang den diözesanen Radiosender gehört haben, ehe sie erstmals eine Kirche betreten haben."

Über die Aufgaben des Senders
"Zunächst soll Radio Notre Dame die Katholiken im Glauben bestärken, denn viele sind im Alltag ganz allein. Wer geistliche Kost sucht, soll sie hier auch finden. Darüber hinaus ist Wegweisung zu den Tagesthemen gefragt: Orientierungshilfen, die die Kirche den Menschen für das richtige Leben anbietet, damit sie das Glück finden. Dazu gehört beispielsweise die Botschaft der Seligpreisungen." ( "Die Tagespost" vom 17.6.2012 )

Website von Radio Notre Dame, Paris
Christliche Radiolandschaft in Frankreich

Die Diözese Paris betreibt auch den Fernsehsender KTO, der leider die Ausstrahlung über Astra zum 1.1.2012 aus finanziellen Gründen eingestellt hat.
Weiterhin empfangbar ist KTO über IPTV, Livestream, Kabel und über Atlantic Bird.