Montag, 24. September 2012

Comics über Heilige

„Manche Heiligengeschichte ist ein wahrer Krimi.“ 
Kinder und Jugendliche für den Glauben zu interessieren, ist für Religionslehrer, Pfarrer und Eltern oft sehr mühevoll. Das ist auch eine Frage der Medien. In einer Zeit, in der schon Kinder ganz selbstverständlich ein i-phone benutzen und Jugendliche sich übers Internet mit Freunden austauschen, muss auch die Glaubensweitergabe neue Wege gehen. Das war auch die Idee von Vikar René Sager, einem jungen Priester aus Appenzell in der Schweiz. Er entdeckte in einem religiösen Buchladen Comics über Heilige, wie zum Beispiel Don Bosco oder den Pfarrer von Ars, und wusste sofort: Diese Bilder und Geschichten in Dialogform sind ideal für den Religionsunterricht. Das einzige Problem war: Diese Comics waren in französischer Sprache. Mittlerweile nun sind in der eigens dafür ins Leben gerufenen „canisi-Edition“ 16 Comics zu verschiedenen religiösen Themen erschienen.
Hier das Interview mit Vikar René Sager bei Radio Horeb

Die neue katholische Comic-Reihe wurde auch dem Papst präsentiert

Link zum Verlag

Donnerstag, 6. September 2012

Gebet verbindet!



Nachstehende Nachricht haben wir an den Hörerservice von RH zur Weitergabe geschickt.
Wer ähnliche Empfindungen und Wünsche hegt, kann dies ja in gleicher Weise (oder auch hier) äussern …



Sehr verehrtes RH-Team,

mit der folgenden Anregung wenden wir uns an Sie, sicherlich stellvertretend für viele Mitbeter beim Mittagsgebet von Radio Horeb.
Sie verstärken seit einiger Zeit -dankenswerter Weise- die Bedeutung der Gebetstage zu Beginn eines Monats: das Gebet um Priesterberufungen sowie das spezifische Gebet am Herz-Jesu-Freitag und Herz-Marien-Samstag.
Beim Angelus am Mittag werden an diesen Tagen schon lange besondere Gebete vom jeweiligen Priester und der Gruppe im Studio gesprochen. Es wäre schön, wenn auch die Beter am Radio diese Gebete mitsprechen bzw. zu anderen Tageszeiten nachvollziehen könnten.
Ein erster Schritt könnte u.E. die Bereitstellung dieser Texte unter der Rubrik "Gebet verbindet" sein, so dass wenigsten die Internetnutzer sich diese ausdrucken können.
Sicherlich wäre es auch möglich, die Texte auf Wunsch in vervielfältigter Form durch den Hörer-Service oder CD-Dienst mitverschicken zu lassen. Hierzu wäre natürlich eine Ankündigung an verschiedenen Stellen im Programm notwendig.

Und schließlich würden wir uns freuen, wenn Sie die Texte für den nächsten Nachdruck Ihres Gebetsblatts vorsehen würden. Die letzte Seite des bisherigen Blatts würde hierfür wohl noch Platz bieten; auch wenn der Druck notwendigerweise klein ausfalllen würde, könnten dann ältere Nutzer sich die Seite als Vergrößerung kopieren lassen …
Wir sind überzeugt, dass nicht wenige die genannten Bemühungen freudig unternehmen bzw. auch würdigen würden, weil dadurch das "Gebet-verbindet" doch noch deutlicher erfahrbar wird!

Mit Dank für Ihren Dienst am gemeinsamen Gebet der durch Sie miteinander verbundenen Christen
grüßen Sie

Simon & Eva-Maria Dach