Mittwoch, 20. November 2013

Stundenbuch jetzt online

Vom Deutschen Liturgischen Institut und vom Katholischen Pressebund gibt es eine App mit dem deutschsprachigen (kleinen) Stundenbuch – für iOS und für Android.

Bislang war das Beten des Stundenbuchs ohne eine Anleitung und einiges Üben kaum möglich, weil man die Texte nach bestimmten Regeln in den Büchern zusammensuchen musste. Die App macht das Beten jetzt ganz einfach: alle Texte für den Tag werden einschließlich Wiederholungen zusammengestellt. Man kann ohne Vorwissen in den uralten Gebetsschatz der Kirche einstimmen.
Alle Texte werden für zehn Tage im Voraus geladen, so dass man die App danach auch ohne Internetverbindung nutzen kann ( z.B. auf Reisen ).
Die Online-Version des Stundenbuchs steht jetzt auch zur Verfügung.

Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Dach (und Kollegen),
    vielen Dank für Ihre hervorragenden Sendungen im Radio Horeb! Es ist eine Freude, dass dort auch Choral, Vokal-Polyphonie und Instrumentalstücke zu hören sind. Nichts gegen Lobpreis- und Gospelmusik, die ja ihren festen Platz im ganztägigen Programm und bei den Hörergrüßen haben; dennoch ist es schön, dass Sie die großen Schätze der althergebrachte und doch ewig jungen und zeitlosen Sakralen Musik in Ihren Sendungen mit uns Hörern teilen. Vielen Dank dafür und weiterhin alles Gute und Gottes Segen für Ihr Wirken! eine Hörerin aus Süddeutschland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese "Blumen", verehrte RH-Hörerin! Wir sind ja leider (auch hier als "RH-Freunde") ziemlich auf uns allein gestellte Mitstreiter dieses Radios, das solche nicht-offiziellen Engagements seiner Unterstützer kaum bis gar nicht wahrnimmt. Das gilt sogar für die Planung der von Ihnen angesprochenen Sendungen. - Schade!
      Simon Dach

      Löschen