Dienstag, 17. Februar 2015

Gebet für die ermordeten 21 Kopten

Foto: T. E. Ryen; Wikimedia Commons   
Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick ruft zum Gebet für die in Libyen von Mitgliedern der Terrormiliz "Islamischer Staat" ermordeten 21 ägyptischen Kopten auf:

Herr und Gott
Wir sind entsetzt und traurig über den Tod der koptischen Christen in Libyen.
Wir klagen an und fragen: Wie können Menschen so grausam sein
und Dich, ihren Gott, so beleidigen,
indem sie Deine geliebten Geschöpfe, ihre Mitmenschen, quälen und töten?

Wir klagen auch vor Dir, Herr und Gott, und fragen Dich: Konntest Du nicht diesen Kelch an den Ermordeten vorübergehen lassen,
sie retten und zu ihren Familien in Ägypten zurückbringen?

Trotz unserer Klagen und Fragen haben wir Hoffnung und Vertrauen und bitten Dich inständig:
Lass die getöteten koptischen Christen und alle Opfer von Gewalt und Terror, bei Dir Frieden und die Fülle des Lebens finden.

Tröste die Familien, Ehegatten und Kinder, Eltern, Verwandte und Freunde in ihrem Schmerz, lass sie nicht verbittern und nicht auf Rache sinnen,
gib ihnen Gedanken der Versöhnung.

Lass das Blut der Getöteten als Samenkörner aufgehen und Früchte des Friedens bringen für die Länder des Nahen Ostens.
Bringe die Extremisten zu Vernunft und lass sie einsehen, dass Du der einzige und wahre Gott, Freiheit und Gerechtigkeit, Einheit und Liebe für alle Menschen willst.
Sende den Verantwortlichen in der Politik, in der Gesellschaft und in den Religionsgemeinschaften Deinen Geist, damit sie ihrem Auftrag entsprechen,
dem Wohl aller dienen und eine Zivilisation der Liebe weltweit aufbauen.

Guter Gott über die Herzen der Menschen und den Lauf der Geschichte: Bekehre uns alle und mache uns zu Werkzeugen Deines Friedens für eine bessere Zukunft und eine Welt, die Deinem Willen entspricht.
Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Herrn und Bruder
Amen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen