Dienstag, 10. März 2015

Kindersendung auf Radio Horeb

Schnuckel ist auch immer dabei
Eine Mutter schreibt auf facebook:
Gerade als wir den Radio heute anmachten, lief die Bambambini-Kindersendung (Radio Horeb). Anna bekam gleich mit, dass heute Abend die Kinder anrufen dürfen. Aber um was es ging, hatte ich erst gar nicht mitbekommen. "Mama, jetzt komm schon, ruf da an!", drängelte sie. Nun gut, schnell bekamen wir mit, dass Kinder anrufen konnten, um Gott "Danke" für etwas zu sagen. "Für was willst Du denn Danke sagen?", fragte ich, während sich dort am Radio ein Junge für die Grokusse und Schneeglöckchen bedankte. "Ich will für die Rosen danken", sagte sie. "Nun, wir haben ja schon für andere Blumen gedankt und die Rosen blühen draußen ja noch gar nicht!", entgegnete ich. "Nun, dann danke ich eben für meine Pferde!" - "Ja, aber Deine Pferde hast Du ja nicht von Gott, sondern von Mama und Papa geschenkt bekommen!" - "Ja, das stimmt." - "Du könntest ja für etwas danken, was wirklich wichtig ist und wofür Du in erster Linie Gott danken musst!", ermuntere ich sie. "Gut, dann danke ich eben für den Glauben!", sprach sie, nahm den Hörer, nachdem ich die Nummer gewählt hatte, doch dann kamen wir nicht durch. Nun werde ich stunden- und tagelang wohl zu hören bekommen, wann wir denn endlich anrufen, wann sie bei Bambambini endlich auch was sagen darf. Vielleicht blühen bis dahin dann ja auch ihre geliebten Rosen... Und Anna wollte gleich wissen, ob die von Bambambini auch ein Bett für sie haben, wenn sie die mal besuchen kommt!